Mohn-Nuss-Kuchen – der schnelle Kuchen für unverhofften Besuch


Mohn-Nuss-Kuchen – der schnelle Kuchen für unverhofften Besuch

Liebe Genussfreunde,

bei meinem heutigen Rezept kommen nicht nur alle Naschkatzen voll auf ihre Kosten – der leckere und schnelle Mohn-Nuss-Kuchen eignet sich auch ideal dafür, wenn sich in letzter Sekunde Besuch angesagt hat und keine Mehlspeise im Haus ist – denn er ist inkl. Backzeit in nur 70 Minuten fertig. Ein weiteres Plus: der saftige Kuchen hält sich für 1 Woche in der Kuchenglocke!

Viel Spaß beim Backen!

Und so wird’s gemacht:

Rezept für 1 Kranzkuchen (Backzeit ca. 50 Minuten bei 170°C Ober und Unterhitze)
  • 6 Stk Ei mittlere Größe
  • 200g Butter geschmolzen
  • 200g feiner Kristallzucker
  • 200g Mohn gemahlen
  • 200g Walnüsse gemahlen
  • Zitronenabrieb von 1 Bio-Zitrone
  • 2 cl Rum
  • Mark von ½ Vanilleschote
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Mehl für die Backform

Mohn-Nuss-Kuchen-Zutaten

ZUBEREITUNG 

Für den Mohn-Nuss-Kuchen das Backrohr auf 170°C vorheizen. Eier trennen. Das Eiklar anschlagen, dann die Hälfte des Zuckers dazu geben und steif schlagen. In der Zwischenzeit die Butter schmelzen lassen.

TIPP: Ich schlage zuerst immer das Eiweiß auf. Somit braucht man den Rührkessel und Schneebesen nicht zweimal reinigen!

Dotter mit Gewürzen und restlichen Zucker sehr cremig aufschlagen. Inzwischen mit der geschmolzenen Butter die Form ausfetten und mit glattem Mehl mehlieren.

Wenn die Masse genug aufgeschlagen ist (die Farbe der Masse ist dann sehr hell), die flüssige Butter langsam einlaufen lassen und weiter schlagen.

Zuerst die Hälfte des Eischnees mit einem Schneebesen vorsichtig unterheben. Dann die Nüsse und den Mohn unterheben, zum Schluss den restlichen Schnee unterheben.

Mohn-Nuss-Kuchen-Zubereitung

Die Masse in die Kranzkuchenform füllen und für ca. 50 Minuten backen.

TIPP: Wie weiß man, wann ein Kuchen fertig ist?

Mit der Nadelprobe (es darf auf einem Metallspieß nichts haftenbleiben), oder mit der Druckprobe (vorsichtig mit einem Finger an der Oberfläche drücken – bleibt eine Delle ist der Kuchen noch nicht fertig. Ansonsten geht die Delle wieder zurück – fertig!)

Mohn-Nuss-Kuchen in Backform

Den Mohn-Nuss-Kuchen aus dem Backrohr nehmen, ein paar Minuten in der Form absitzen lassen. Dann auf eine Kuchenplatte stürzen. Ggf. anzuckern. Fertig!

Dazu passt: In der Genusskanzlei gibt es eine große Auswahl an Kaffees von der Kaffeerösterei Alt Wien Kaffee – von mild mit wenig Säure bis sehr kräftig, sowie verschiedene Liköre von TIMI aus der Steiermark.

Die Genussrats Gattin hat es probiert und schwört darauf!

Mohn-Nuss-Kuchen mit Timi Likör

Gutes Gelingen wünscht

Der Genussrat